Überspringen zu Hauptinhalt
VEREIN FÜR CHRISTLICHE KUNST in den Bistümern Paderborn, Erfurt, Magdeburg, Fulda
Generalversammlung 2018 In Erfurt

Generalversammlung 2018 in Erfurt

Am Freitag, 26. Oktober 2018 fand im Marien-Dom zu Erfurt die Generalversammlung des Vereins für christliche Kunst statt. Dazu hieß es im Einladungsschreiben: „Erfurt ist nicht nur turnusgemäß der Tagungsort, vielmehr motivieren uns auch das Reformationsdatum des Jahres 1517 und die jüngst vergangenen Gedenkfeierlichkeiten, dass wir uns in diesem Jahr in der Stadt treffen, in der Martin Luther ins Kloster eintrat und studierte. Auch dürfte uns die Situation der Kirche in den neuen Bundesländern interessieren. Als Thema haben wir gewählt: Kontroverse und Kompromiss – Bi-Konfessionalität im Zeitalter der Reformation. Reflexion und Besichtigungen sollen anregen, über die Bedeutung der Reformation – vielleicht auch für die Kunst – ins Gespräch zu kommen.“

Die Tagesordnung nach der Begrüßung und einem geistlichen Impuls durch Generalvikar Raimund Beck und Alt-Bischof Wanke im Dom zwei Vorträge im „Coelium“ im Ostflügel des Kreuzgangs vor: Dr. Sebastian Holzbrecher und Prof. Dr. Andreas Lindner, beide Universität Erfurt, beleuchteten unterschiedliche Aspekte des Themas. Höhepunkt der Generalvollversammlung war die Vorstellung der 50. Ausgabe der Buchreihe „Alte und neue Kunst“.

Die Auswirkungen der Reformation und der Koexistenz von 2 christlichen Konfessionen im realen Bild- und Ausstattungsprogramm der Kirchen wurden bei geführten Rundgängen im Dom und in der evangelischen Kaufmannskirche anschaulich gemacht.

 

An den Anfang scrollen